Matratzen und Rückenprobleme

Eine Matratze allein heilt keine Rückenprobleme

Allerdings ist ein gutes und individuelles Schlafsystem (Matratze, Lattenrost und Kissen) ein wichtiger Faktor beim Heilungsprozess. Jegliche Physiotherapie, Osteopathie, Funktionstraining oder andere Maßnahmen werden in ihrer Wirksamkeit begünstigt, sofern der Körper nachts die Möglichkeit hat, sich zu erholen.

Unser ganzheitlicher Ansatz bei der Verbesserung Ihrer Rücken- und Wirbelsäulenthematik drückt sich unter anderem auch in der regionalen Zusammenarbeit mit führenden Medizinern, Physiotherapeuten, Chiro- und Heilpraktikern aus. Wir sind nicht nur ein Bettenladen (davon gibt´s schon genug). Viel eher verstehen wir uns auch als Ansprechpartner und Anlaufstelle für Ihre Gesundheit: von der Diagnose über die Therapie bis hin zum passenden Reha- und Funktionstraining und/oder Bewegungssport haben wir die richtigen Tipps und vermitteln Ihnen kompetente Ansprechpartner von Hannover bis Celle. Einen kleinen Überblick unserer Partner finden Sie bei uns im Therapeutennetzwerk. Sprechen Sie uns gerne an!

Lesen Sie zu dem Thema Rückenprobleme & Matratzen auch unseren Matratzenratgeber: Tipps für den Matratzenkauf oder vereinbaren Sie einen kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin, bei dem wir Ihnen gerne kompetente Unterstützung bei Ihren (Rücken-)problemen bieten!

Informativ: Tag der Rückengesundheit – Infos zum Thema Ursachen, Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten,

5 Kommentare zu Matratzen und Rückenprobleme

  1. admin sagt:

    PS: Es gibt einfach keine Bandscheibenmatratzen. Auch wenn das gerne behauptet wird.

  2. Katharina sagt:

    Das ist vollkommen richtig! Eine Matratze kann keine Wunder bewirken. Sie kann bloß den Heilunsprozess positiv beeinflussen und unterstützen. Gerade bei starkem Rückenleiden, sollte man auf eine orthopädische Matratze zurückgreifen, die die Wirbelsäule im Schlaf optimal stützt. Diese muss in ihrer natürlichen Form gelagert werden, damit Muskeln, Nerven, Knochen und Bandscheiben völlig Druckfrei und somit entspannt liegen können. In Seitenlage ist die natürliche Form eine gerade Linie und in Rücken-/ Bauchlage eine Doppelte S-Linie. Viskoschaum-Matratzen sind bei Rückenleiden besonders zu empfehlen, da sie extrem punktelastisch wirken u sich optimal an den Körper anschmiegen und so Druck entlasten.

    • admin sagt:

      Hallo Katharina! Schön, wenn es mit einer Viscomatratze bei Dir klappt. Funktioniert nicht bei allen Menschen, vielen wird auch einfach zu warm. Vorsicht ist auch bei den eher günstigen Modellen angesagt, die Kaltschaum-Trägerschicht hat oft nur ein geringes Raumgewicht und die Matratzen liegen dann schnell durch, trotz tollem Visco obendrauf. Das gilt aber für alle Arten von Matratzen, wobei die teuersten Modelle nicht immer die besten sind. Wir Menschen sind zum Glück alle verschieden, eine gute Beratung zahlt sich jedenfalls immer aus und man sollte sich mindestens zwei oder drei Meinungen einholen.

      • Daniela sagt:

        Ich stimme natürlich im Bezug auf diverse Kriterien zu. Aber ehrlich gesagt haben uns Beratungen, Tipps und Bewertungen nicht geholfen.

        Nach längerer Suche haben wir unsere Matratzen von Selecta (http://www.matratzen-selecta.at) gekauft. Wir sind sehr zufrieden und unsere Rückenprobleme sind auch weg. Bei Selecta haben wir Matratzen nach Gewicht und Schlafgewohnheiten (z.B. auch warm oder kalt) ausgewählt. Die Matratzen waren innerhalb von eine paar Tagen da. Und dank 30 Tagen Probeliegen konnten wir feststellen, ob es für uns die richtigen Matratzen sind.

        Du sagst ja selbst: nicht alle Menschen sind gleich. Wenn wir also Leute gefragt haben, haben wir von jedem was anderes gehört und am Ende hat nichts weitergeholfen.

        • admin sagt:

          Ich kann nur jedem, der sein passendes Schlafsystem gefunden hat, herzlich gratulieren. Für uns sind Kunden mit Fehlkäufen hier an der Tagesordnung und es tut mir jedesmal leid ums Geld (egal wie teuer). Dass man für € 199,- keine vernünftige Matratze bekommt, dürfte mittlerweile (fast) jedem klar sein. Viele Fachgeschäfte und ein Großteil der Matratzenindustrie machen es sich leider sehr bequem mit ihren hohen Preisen und überzogenen Margen. Kein Wunder, dass die Verbraucher ins Internet abwandern, um dort nach bezahlbaren Lösungen zu suchen. Beratung und Service vor Ort ist aber gerade in diesem hochsensiblen Bereich oft sehr wichtig.
          Fehlkäufe, ob vor Ort oder im Internet, lassen sich jedoch vermeiden. Der gesunde Menschenverstand und das Einholen von mindestens 2-3 Meinungen von verschiedenen Fachhändlern helfen dabei. Fachhändler meine ich auch so, viele glauben, dass Matratzenketten oder Möbelhäuser Bettenfachgeschäfte sind 🙂
          Wir klären in diesem Bereich gerne jeden Interessenten auf, ohne dabei gleich etwas verkaufen zu wollen. Wir stehen für Offenheit und Transparenz, haben immer den ein oder anderen Testsieger und auch eine EVE, EMMA, Muun und Co. zum Probeliegen da. Und wenn wir meinen, dass so ein Produkt passt, dann empfehlen wir es auch. Auch wenn wir nichts davon haben. Außer einem guten Gewissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.